Chrigl's Weblog

Telepolis: Jugendschutz und politische Zensur

Posted in Germany, Politics by chris on May 31, 2009

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/30/30391/1.html

Eine stichprobenartige Überprüfung am Wochenende ergab, dass jeder zweite politische Blog in der Schwarzen Liste von JusProg mit dem Label “gesperrt” versehen wurde. Darunter befanden sich sowohl bebilderte Blogs mit offenem Kommentarbereich wie [extern] F!XMBR, [extern] Spiegelfechter oder [extern] Schockwellenreiter, als auch reine Textblogs ohne Kommentarbereich wie [extern] Fefe, [extern] German Foreign Policy oder die [extern] Nachdenkseiten. Auch englischsprachige Inhalte, wie [extern] Alternet oder [extern] Moon of Alabama fanden sich unter dem Label “gesperrt” in der Schwarzen Liste wieder.

Vor allem Seiten, auf denen gegen Zensurmaßnahmen argumentiert wird, gelten den “Jugendschützern” als anstößig – so findet sich neben [extern] Lawblog und [extern] Chaos-Radio auch der [extern] AK Vorratsdatenspeicherung auf der Sperrliste wieder. Mit den Grünen und der Piratenpartei sind sogar zwei Parteien dort zu finden – die Parteien “die Linke” und “NPD” sind laut JusProg für Jugendliche ab 14 Jahren zu verdauen, während CDU, FDP und SPD nicht gelistet sind. Eine solche Kategorisierung verstößt gegen den gesetzlich vorgeschriebenen Gleichbehandlungsgrundsatz und dürfte eine Anerkennung durch die KJM unmöglich machen.

Anders als bei Blogs und alternativen Medien drücken die selbsternannten Jugendschützer bei etablierten Medien auch schon mal gerne beide Augen zu. Bis auf die “jugendgefährdende” [extern] TAZ gelten dort alle Online-Ableger größerer Tages- oder Wochenzeitungen und Zeitschriften als unbedenklich. Auch der Online-Ableger der BILD-Zeitung stellt samt seiner “Erotik-Seiten” für die Jugendschützer kein Problem dar, obgleich dort in Bild, Film und Text sexueller Content angeboten wird, der eine Einordnung nach FSK 16 gebieten würde. Ob dies daran liegt, dass Bild.de zu den Unterstützern des Vereins gehört? Der [extern] Bildblog, der Fehler von BILD und anderen korrigiert, ist jedenfalls nach Meinung von JusProg wesentlich jugendgefährdender als die BILD selbst – er wurde mit der Einschränkung “ab 16 Jahren” gelabelt.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: