Chrigl's Weblog

Verfassungsschutz beobachtet alle Abgeordneten der Linken

Posted in Germany, Politics by chris on September 15, 2009

Es ist die einzige Fraktion, die im Visier des Verfassungsschutzes steht. Dies teilte die Regierung auf Anfrage der Linksfraktion mit, wie der Bundestag berichtete. Die Linke hatte sich nach ihrer Beobachtung durch den Verfassungsschutz und weiterer Geheimdienste erkundigt.

http://www.sueddeutsche.de/politik/293/487696/text/

via http://blog.fefe.de/?ts=b4516aea

Advertisements

Bundesverbraucherministerin fordert neue Internet-Regeln

Posted in Germany, Politics by chris on August 22, 2009

Tjo. Es vergeht kein Tag an dem nicht irgend ein Penner irgend welche neuen Internet-Regeln fordert. Mehr Regulierung, mehr Regeln für alle.

http://www.heise.de/newsticker/Bundesverbraucherministerin-fordert-neue-Internet-Regeln–/meldung/144102

Tagged with:

Wenn Daten im Netz die Jobchancen schmälern

Posted in Uncategorized by chris on August 22, 2009

http://www.netzeitung.de/arbeitundberuf/1439379.html

Ich bin ein bisschen verwirrt, dass man Personaler gefunden hat, die sich beim einschlaten einschalten eines Rechners nicht den Finger brechen und es dann tatsächlich noch schaffen im großen pösen Internet nach jemandem zu suchen.

Aber natürlich sollte jedem Bewusst sein, dass die Daten, die man so ins Netz stellt von wirklich jedem eingesehen werden können. Und natürlich haben wir Meinungsfreiheit, was aber nicht bedeutet, dass das Vertreten einer Meinung keine Konsequenzen nach sich zieht.

Jeder der seine Meinung preis gibt will eigentlich ja auch, dass diese von anderen gelesen wird. Und zu “den anderen” gehören nun einmal auch potentielle zukünftige Arbeitgeber. Wie dieses Verhalten der Unternehmen moralisch zu beurteilen ist, steht auf einem anderen Blattpapier (schöne Redewendung im Zeitalter einer “Internetausdrucker”-Diskussion ;-)).

Tagged with:

Immer wenn ich denke: Dümmer gehts nicht mehr…

Posted in Germany, Politics by chris on August 11, 2009

… kommt von irgendwo ein CDU’ler her. Oder schlimmer noch, gleich ne ganze Herde von denen.

http://www.golem.de/0908/68966.html

via http://twitter.com/burn3r78/status/3243779056

So ernst kann man CDUler nehmen

Posted in Germany, Politics by chris on June 25, 2009

http://www.heise.de/newsticker/CDU-CSU-Keine-Internetsperren-Warnung-vor-Datenschutz-als-Taeterschutz–/meldung/141090

Sie (Martina Krogmann) halte es für “falsch und nicht machbar, im Internet unliebsame Inhalte durch Sperren oder das Kappen von Verbindungen zu unterdrücken”. Die vom Bundestag vor einer Woche beschlossenen Web-Sperren gegen Kinderpornographie, die Krogmann federführend mit ausgehandelt hat, will die Union aber zugleich “weiter vorantreiben”.

Absolut un-fass-bar!

Koalition spült Gesetz weich

Posted in Germany, Politics by chris on June 16, 2009
Tagged with:

Datenschutznovelle: Von der Rakete zum Papierflieger

Posted in Germany, Politics by chris on June 14, 2009

http://www.taz.de/1/archiv/print-archiv/printressorts/digi-artikel/?ressort=a1&dig=2009%2F06%2F13%2Fa0001&cHash=9dbcc8969b

Im bestehenden Bundesdatenschutzgesetz aus dem Jahr 1977 gilt noch das sogenannte Listenprivileg. Dieses erlaubt den Handel mit Daten, solange der Verbraucher nicht widerspricht. Weichert wollte dieses Listenprivileg abschaffen.

[…]

Alle möglichen Leute sprangen nun auf das Thema an.

[…]

Auch Wolfgang Schäuble gefiel sie. Der Innenminister ließ Einladungen zu einem “Datenschutzgipfel” verschicken, den er am 4. September 2008 in seinem Ministerium abhalten wollte.

[…]

“Wir haben offene Türen eingerannt!”, ruft Thilo Weichert, […]

Er hatte im richtigen Moment gezündet, die Abschaffung des Listenprivilegs war wie eine Rakete gestartet.

[…]

So weit so gut. Dann haben sich Lobbyisten Datenschutzberater in Position gebracht, und übrig bleibt genau nichts:

Das Wort Lobbyist mag er [Hans Gliss] nicht. Ihm ist “Datenschutzberater” lieber. Klingt neutral.

[…]

Er [Hans Gliss] bellt fröhlich ins Telefon: “Wir haben die Ohren im Wind! Aber ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass die Abschaffung des Listenprivilegs noch kommt.”

Tagged with: